Commit b7a1ba0f authored by Sven Neumann's avatar Sven Neumann Committed by Sven Neumann

merged all existant translations from gimp_tips.de.txt. Sorry, you need

2002-02-27  Sven Neumann  <sven@gimp.org>

	* de.po: merged all existant translations from gimp_tips.de.txt.
	Sorry, you need the very latest intltool from CVS to be correctly
	extract and merge messages.

	* gimp_tips.de.txt: removed.
parent 6086f832
2002-02-27 Sven Neumann <sven@gimp.org>
* de.po: merged all existant translations from gimp_tips.de.txt.
Sorry, you need the very latest intltool from CVS to be correctly
extract and merge messages.
* gimp_tips.de.txt: removed.
2002-02-26 Sven Neumann <sven@gimp.org>
* Makefile.am: fixed dependencies.
......
This diff is collapsed.
# Übersetzung durch Sven Neumann <sven@gimp.org>
#
# Diese Übersetzung kann noch ein wenig Überarbeitung vertragen.
# Insbesondere die Verweise auf Menüeinträge sollten überprüft werden,
# wenn die deutsche Übersetzung der Menüeinträge soweit vorangeschritten
# ist. Fühlt Euch frei, diese Datei entsprechend zu ändern ;-)
Willkommen bei GIMP !
Fast alle Operationen werden durch Drücken der rechten Maustaste
in einem Bild ausgeführt. Keine Angst, fast alle Fehler können
rückgängig gemacht werden...
# Tips für Anfänger
#
GIMP benutzt Ebenen um Bilder zu organisieren. Diese kann man sich
als ein Stapel von Folien oder Filtern vorstellen. Sieht man durch
diese Folien hindurch, so entsteht das Bild durch Überlagerung ihrer
Inhalte.
Viele Ebenen-Operationen werden durch Klicken mit der rechten
Maustaste auf den Namen der Ebene im Ebenen-Dialog durchgeführt.
(Dialoge->Ebenen und Kanäle)
Einige Bildformate wie GIF und XPM benutzen eine Tabelle von Farben.
Vor dem Abspeichern muß das Bild daher in das indizierte Farbformat
umgewandelt werden. Diese Funktion findet sich im Bild-Menü.
Das Fenster mit den Werkzeug-Optionen wird durch durch
Doppelklick auf die Symbole in der Werkzeugleiste geöffnet.
Der Name einer Ebene kann durch Doppelklick auf
den Namen im Ebenen-Dialog geändert werden.
Ebenen mit dem Namen "Hintergrund" haben eine spezielle Bedeutung.
Ihnen fehlt Transparenz und es kann ihnen keine Maske hinzugefügt
werden. Ein rechter Mausklick im Ebenen-Dialog öffnet ein Menü,
das es erlaubt, der Ebene Transparenz hinzuzufügen.
Mit den Malwerkzeugen (Pinsel, Sprühpistole und Bleistift) kann
eine gerade Linie zum letzten gezeichneten Punkt gezogen werden,
indem beim Klicken die Shift-Taste gedrückt wird.
Die meisten Plugins bearbeiten nur die aktive Ebene des aktuellen
Bildes. In vielen Fällen müssen die Ebenen daher vereinigt werden
(Ebenen->Flatten Image) wenn das Plugin auf das gesamte Bild
angewendet werden soll.
Die meisten Bildformate können nicht mit mehreren Ebenen umgehen
und speichern daher nur die aktive Ebene. Um alle Bildinformationen
wie Ebenen, Kanäle und Hilfslinien abzuspeichern, steht das
GIMP-eigene Format XCF zur Verfügung.
Nicht alle Effekte können auf alle Bildtypen angewendet werden. Dies
wird durch einen grauen Menüeintrag angezeigt. Es ist dann nötig, das
Bild ins RGB-Format umzuwandeln, dem Bild Transparenz hinzuzufügen
oder die Ebenen des Bildes zu vereinigen.
# Tips für Benutzer mit Grundkenntnissen
#
Der Dateiauswahl-Dialog vervollständigt Dateinamen sowie man es von
der Shell gewöhnt ist. Es genügt den Beginn eines Dateinamens einzugeben,
Tab zu drücken und, voila, das Ende wird ergänzt.
Tastaturkürzel können einfach zugewiesen und verändert werden,
indem der entsprechende Menüeintrag mit der Maus ausgewählt
und dann bei gedrückter Maustaste die neue Tastenkombination
gedrückt wird.
# -- Brauchen wir diesen Tip? -- (Sven)
# All the old channel operations have been replaced with the more
# powerful and flexible Layer and Layer Mode operations. They may
# take getting used to, but they are simply a better way to operate.
Paßt das Bild nicht vollständig in das Fenster, kann der
Ausschnitt mit der mittleren Maustaste verschoben werden.
Durch Anklicken der Lineale am Rande des Bildes können Hilfslinien
auf das Bild gezogen und dort plaziert werden. Hilfslinien erlauben
ein genaues Plazieren von Ebenen und Selektionen.
GIMP erlaubt es, Bilder beim Abspeichern automatisch mit gzip oder
bzip2 zu komprimieren (vorausgesetzt diese Programme sind installiert).
Dazu muß nur beim Abspeichern die Endung .gz beziehungsweise .bz2
angehängt werden. Natürlich werden die Bilder beim Laden automatisch
entpackt.
Wird beim Erstellen einer Selektion während des Mausklicks die
Shift-Taste gedrückt, so wird die neue Selektion einer bestehenden
hinzugefügt. Wird die Ctrl-Taste (bzw. Strg-Taste) gedrückt, so
wird die neue Selektion von der bestehenden subtrahiert.
Durch Drücken der Shift- bzw. der Ctrl-Taste während des Erstellens
einer Selektion kann ein Quadrat oder ein Kreis erzeugt werden,
beziehungsweise die Selektion auf den Startpunkt zentriert werden.
# Tips für fortgeschrittene Benutzer
#
Durch horizontales Verschieben der Maus kann beim Benutzen des
Zauberstabs der Schwellwert für die Auswahl verändert werden.
Im Ebenen-Dialog werden durch Mausklick auf das Augensymbol bei
gedrückter Shift-Taste alle anderen Ebenen unsichtbar gemacht.
Ein weiterer Klick bei gedrückter Shift-Taste läßt alle Ebenen
wieder sichtbar werden.
Durch Mausklick auf die Ebenenmaske im Ebenen-Dialog bei
gedrückter Ctrl-Taste wird die Wirkung der Maske an- und
ausgeschaltet.
Durch Mausklick auf die Ebenenmaske im Ebenen-Dialog bei
gedrückter Alt-Taste kann die Maske unabhängig von ihrer Ebene
betrachtet werden.
Alt-Tab erlaubt es, durch die Ebenen eines Bildes zu schalten
(wenn der Fenstermanager diese Tastenkombination nicht abfängt).
Wird beim Anwenden des Farbeimers die Shift-Taste gedrückt, so
wird statt der Vordergrund- die Hintergrundfarbe verwendet.
Wird mit dem Transformationswerkzeug im Rotationsmodus die
Ctrl-Taste gedrückt, so können für den Winkel nur Vielfache
von 15° eingestellt werden.
Selektionen können mit gedrückter Alt-Taste verschoben werden,
ohne das ihr Inhalt mitverschoben wird.
Wenn Schriften zu pixelig erscheinen, kann es daran liegen, daß
die Schrift nicht skalierbar ist. Die meisten X-Server unterstützen
skalierbare Type 1 PostScript Schriften. Besorgen und installieren
Sie sich solche Schriften.
# FIXME: The next tip should disappear once we have solved the
# problems of stale pluginrc files and plug-in directories.
# All other files in ~/.gimp can be kept after an upgrade.
# In particular, we should try to preserve gimprc. --Raphael
# Soweit ich weiß, ist dieses Problem inzwischen gelöst... (Sven)
# When installing a new version, be sure to
# delete your ~/.gimp directory first.
Einfache Formen wie Ellipsen und Rechtecke können gezeichnet werden,
indem eine bestehende Selektion mit dem aktuellen Pinsel nachgezeichnet
wird. Dazu steht der Befehl Edit->Stroke zur Verfügung. Komplexere
Formen können mit dem GFig-Plugin (Filters->Render->Gfig) gezeichnet
werden.
Um eine perfekt runde Selektion zu erzeugen, muß die Shift-Taste beim
Erstellen der Selektion gehalten werden. Um diesen Kreis präzise zu
plazieren, können Hilfslinien benutzt werden. Diese werden an die
Tangente des gewünschten Kreises plaziert und die Selektion dann aus
dem Schnittpunkt dieser Linien aufgezogen.
# (end of tips)
Markdown is supported
0% or
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment